Ein mephistophelischer Handel nach den Prinzipien des Kapitalismus: Der arbeitslose Familienvater Reindl soll sich vor Publikum für einen hohen Geldbetrag hinrichten lassen, Frau und Kinder wären dadurch finanziell abgesichert und auch ihm wäre ein angenehmer, geradezu prominenter Lebensabend beschieden. Zwei überaus geschäftstüchtige Unternehmer haben hierfür alles bis ins kleinste Detail geplant, selbst der geeignete Scharfrichter ist bald gefunden und Reindl gibt nach kurzer Bedenkzeit tatsächlich die Zustimmung zur eigenen Hinrichtung. Aber der Gang der Geschäfte bleibt nicht ungestört, der plötzliche Wohlstand lenkt Aufmerksamkeit auf sich und die Überraschungen kommen unweigerlich.

Carl Merz und Helmut Qualtinger schrieben »Die Hinrichtung« bald nach »Der Herr Karl« (1961) und »Alles gerettet« (1963). Trotz der unverkennbaren Nähe führt dieses weniger bekannte Theaterstück, das 1965 am Volkstheater Wien uraufgeführt und in der Folge auch verfilmt wurde, in seine vollkommen eigene absurd-reale Welt. Ein Stück über den Irrwitz von Geschäft und Käuflichkeit, über das menschliche Stimmungspanorama zwischen Sensation und Gleichgültigkeit.

Mit
Arlind Hagjija, Laura-Marie Kumpitsch, Linda Petschnigg, Lena Pöltl, Max Rüge, Adina Strahlhofer, Melina Toth, Fabian Wolf, Gerd Wilfing und Thorsten Zerha

Kostüme
Yvonne Beck

Bühnenbau & Technik
Francis Kügerl

Regie-Assistenz
Lena Chalupka

Regie
Simon Scharinger

Termine
05. (Premiere), 06., 26. und 27. Juli 2024
Weingarten Kollar-Göbl, Burgstraße 12, 8530 Deutschlandsberg PLAN

12. und 13. Juli 2024
Rauch-Hof, Wald-Süd 21, 8510 Stainz

19. und 20. Juli 2024
Weingut Koller, Feldbaum 35, 8524 Bad Gams

Beginn jeweils 20:15 Uhr

Aufführungsrechte: Thomas Sessler Verlag, Wien

Hinweis:

Muss die Vorstellung witterungsbedingt abgebrochen werden, gilt folgende Regelung:
Grundsätzlich behalten die Karten ihre Gültigkeit!
Bei Abbruch der Vorstellung vor der Pause wird der Kartenpreis auf Wunsch erstattet,
bei Abbruch der Vorstellung in bzw. nach der Pause behalten die Karten ihre Gültigkeit für eine der folgenden
Vorstellungen!
(Wir bitten um rechtzeitige Reservierung!)